Königsbacher Weg – 75236 Kämpfelbach – Tel. 07232 / 2531

Spielberichte 2016

Mixed-Mannschaft

TC 76 Heidelsheim – TTC GW Bilfingen 5:1
Erste Niederlage in der Mixed-Runde
Am Samstag, den 03.09.2016, spielte der TTC GW Bilfingen in Heidelsheim gegen den TC 76 Heidelsheim. In den Einzelspielen konnte sich keiner unserer Spieler durchsetzen. Nach den ersten Spielen lagen wir daher 0:4 hinten. Leider war damit klar, dass wir nicht mehr gewinnen konnten. Die Doppelspiele wollten wir uns trotzdem nicht entgehen lassen, da nicht nur das Gewinnen, sondern auch der Spaß am Spielen zählt. Julia Hofferer und Michael Egert gewannen ihr Spiel souverän. Annina Reiling und Christian Kabitzke konnten leider keinen Sieg holen, weshalb wir uns am Ende mit einer 1:5-Niederlage geschlagen geben mussten. Der TTC GW Bilfingen musste damit seine Tabellenführung an den bisher zweitplatzierten TC 76 Heidelsheim abgeben. Trotzdem danken wir den Gastgebern für die schönen Matches und das anschließende gemeinsame Abendessen. AR


TTC GW Bilfingen – TSG TC Kirrlach/TC 88 Hambrücken 4:2

Drittes Spiel – dritter Sieg
Nach der Wasserschlacht von Obergrombach fand am letzten Samstag eine Hitzeschlacht auf der Anlage des TTC statt. Bei gefühlten 40 Grad im Schatten (aber leider ohne Schatten auf dem Platz) mussten unsere Jungs und Mädels gegen die Truppe von der TSG TC Kirrlach/TC 88 Hambrücken ran.
Die Mädels hatten sehr starke Gegnerinnen erwischt. Marisa Dill traf auf eine um vier LKs stärker eingestufte Kontrahentin und musste sich nach aufopferungsvollem Kampf geschlagen geben. Auch Constanze Klessen hatte es schwer, drehte das Spiel nach verlorenem ersten Satz aber noch um und gewann im Match-Tie-Break.
Die Jungs brachten die Grün-Weißen mit 3:1 in Führung; Michael Egert und Timo Brenk verließen jeweils als Sieger den Platz. Die Temperaturen ließen auch während den abschließenden Doppeln nicht nach, die Kräfte allerdings schon – also zumindest bei den meisten Akteuren. Lediglich die Konditionswunder Constanze und Michael ließen sich nichts anmerken und gewannen ihr Doppel souverän. Das zweite Doppel mit Marisa und Timo konnten den ersten Satz noch gewinnen, musste sich dann aber am Ende im Match-Tie-Break geschlagen geben.
Nach drei Spieltagen grüßt der TTC von der Tabellenspitze. Es folgen allerdings noch schwere Spiele gegen den Zweiten und Dritten der Tabelle.     BT


TTC GW Bilfingen – TC Dietlingen 4:2

Auftaktsieg der Mixed-Mannschaft
Am Samstag, den 13.08, trafen die Damen und Herren des TTC sich zum ersten gemeinsamen Spiel dieser Saison auf der Tennisanlage in Bilfingen.
Timo Brenk, Jonas Kopf und Yvonne Zimmermanns konnten ihre Einzel gegen die Gegner aus Dietlingen für sich entscheiden, der vorläufige Spielstand von 3:1 für Bilfingen stimmte alle optimistisch.
Mindestens ein Sieg im Doppel musste noch her. Die erste Doppelpaarung mit Marisa Dill und Jonas Kopf musste sich leider geschlagen geben, doch der zweiten Paarung mit Timo Brenk und Yvonne Zimmermanns gelang es, einen Punkt für Bilfingen zu erspielen.
Der Gesamtsieg stand damit fest, der endgültige Punktestand lautete 4:2 für Bilfingen.
Dieser erste Spieltag war somit der perfekte Start in die Mixed-Runde und zeichnete sich nicht nur durch das tolle Endergebnis, sondern auch durch ideales Wetter und nette Gegner aus. YZ

TC Obergrombach – TTC GW Bilfingen 2:4
Wasserschlacht in Obergrombach
Zum zweiten Saisonspiel machten wir uns auf den Weg nach Obergrombach. Die Damen, Yvonne Zimmermanns und Julia Hofferer, konnten ihre Einzel für sich entscheiden, der vorläufige Spielstand lautete 2:2.
Für das Doppel galt es nun, eine möglichst gute Aufstellung zu finden, um diese Partie letztendlich noch für uns entscheiden zu können.
Das Doppel auf Platz eins bestritten letztendlich Robin Flohr und Yvonne Zimmermanns, im zweiten Doppel bildeten Julia Hofferer und Eike Häuser ein Team. Diese Paarung war schnell erfolgreich, Robin und Yvonne hatten jedoch noch einen Matchtiebreak vor sich. Diesen konnten die Beiden schließlich, nach einem 2:8-Rückstand, denkbar knapp mit 10:8 für sich entscheiden. Das Endergebnis lautete folglich, genau wie letzte Woche, 4:2 für Bilfingen.
Anders als beim ersten Spiel spielte das Wetter dieses Mal allerdings nicht mit, sodass alle trotz der netten Gegner froh waren, als sie nach sechs anstrengenden Stunden endlich aus dem strömenden Regen raus kamen. YZ


Spielberichte vom 3. Juli 2016

1. Herrenmannschaft
1.TC Tiefenbronn – TTC GW Bilfingen I 3:6
Aufstiegszug rollt trotz Fehlzündungen weiter
Nach diversen urlaubs-, verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen fuhren doch tatsächlich sechs einsatzfähige Spieler ins Hochgebirge nach Tiefenbronn. Sogar ein Doppelspezialist wurde am Mittag noch erwartet. Das Spiel nahm einen merkwürdigen Verlauf, was auch daran lag, dass auf fünf Plätzen gleichzeitig gespielt wurde.
Der Beginn war alles andere als vielversprechend. Auf zwei Plätzen gingen die Matches relativ schnell an die Gastgeber. Christian Kapitzke an Position 6 hatte keinen glücklichen Einstand in der ersten Mannschaft. Michael Egert an Position 4 erlebte ein Aufschlaggewitter. Jonas Kopf auf 2 hielt die Bilfinger Fahne hoch und schaffte den Anschluss zum 1:2.
Großes Tennis gab es bei Nico Meissenburg auf 5 zu sehen. Nach verlorenem ersten Satz dreht der Youngster das Spiel – Ganz starke Leistung.
Dirkules Weingärtner musste auf Position 3 an den Start gehen. Viel zu weit vorne, sehr starker Gegner, keine Chance – hörte man ihn vor dem Spiel jammern. Doch am Ende setze sich der „alte Mann“ glatt in zwei Sätzen durch. Kurze Klarstellung an dieser Stelle: die „zwei Sätze“ beziehen sich ausschließlich auf das Ergebnis. Zum Schluss kam es auf Position 1 zum Duell „Hase“ gegen „Tiger“.
Der Tiefenbronner „Hase“ machte seinem Namen alle Ehre, selbst ohne Duracell-Batterie lief und lief er nach jedem Ball. Am Ende schnappte der Tiger aber zu und brachte die grün-weißen Mannen mit 4:2 in Führung.
In den Katakomben des Clubhauses wurde die Doppeltaktik ausgetüftelt. Alle Hoffnungen wurden auf das Papa-Doppel gesetzt. Dirkules Weingärtner und Doppelspezialist Philip Wessinger sollten das Doppel 2 gewinnen. Die beiden anderen Doppel wurden eigentlich nur der Vollständigkeit halber auf den Platz geschickt.
Den erlösenden fünften Punkt fuhr aber das Doppel 3 mit Michael Egert und Nico Meissenburg ein. Das Papa-Doppel enttäuschte die Erwartungen aber auch nicht und gewann ebenfalls. Lediglich das Duo Brenk/Kopf zog gegen starke Hausherren den Kürzeren.
Man of the match: Nico Meissenburg. Einzel nach Rückstand gedreht, Doppeltaktik vorgeschlagen und das Doppel gewonnen. BT

Damen
TTC GW Bilfingen – TC GW Baden-Baden II 5:1
Damen holen den zweiten Heimsieg
Am Sonntagmorgen trafen wir Damen uns erneut auf der Tennisanlage hier in Bilfingen, um das vorletzte Spiel der Saison gegen Baden-Baden zu bestreiten.
Erfreulicherweise stand schon früh fest, dass wir als Sieger aus dieser Partie gehen werden. Die Gegner hatten bereits vor Spielbeginn angekündigt, dass sie zu einem der beiden Doppel nicht werden antreten können und da Marisa Dill, Yvonne Zimmermanns und Julia Hofferer ihre Einzel für sich entschieden, war nach den Einzeln schon alles entschieden.
Das zweite Doppel mit der Paarung Julia Hofferer und Annina Reiling fiel also aus. Marisa und Yvonne spielten auf Platz eins und auch dieser Punkt ging nach Bilfingen. Das Endergebnis 5:1 freut uns auch deshalb besonders, weil Baden- Baden bis zu diesem Zeitpunkt die Tabelle anführte und wir uns eher geringe Chancen ausgerechnet hatten. YZ


Spielberichte vom 19. Juni 2016

1. Herrenmannschaft
TSG TTC Würm / Huchenfelder TC II – TTC GW Bilfingen I 4:5
Der Aufstiegszug rollt! Knapper, aber verdienter Sieg im Top-Spiel
Letzten Sonntag reiste man zum Top-Spiel Tabellenerster gegen Tabellenzweiter nach Huchenfeld. Bereits im Vorfeld war es turbulent, so musste eine verspätete Anreise unserer Nummer 1 geregelt werden. Als die Spieler der ersten Runde einsatzbereit waren, bemerkte Jonas, dass er seine Tennisschuhe in Bilfingen vergessen hatte – somit wurde die Reihenfolge verändert und Tiger übernahm. Die Mannschaftskasse, genannt „TTC-Sau“, war bereits zu diesem Zeitpunkt in freudiger Erwartung auf einen ertragreichen Tag.
Tiger Brenk und Robin Flohr konnten die gute Form aus der letzten Woche mit nach Huchenfeld nehmen und die ersten Punkte für den TTC klar machen. Debütant Michael Egert überraschte nach gefühlt „20 Jahren Tennis-Abstinenz“ mit einer kämpferisch starken Leistung, die seinen Gegner gar dazu zwang seinen Schläger über den Fangzaun zu werfen. Am Ende hat Micha den Match-Tie-Break zwar knapp verloren, aber die Leistung war fürs „Erste Mal“ wirklich sehr ansprechend. Mit einer knappen 2:1-Führung ging es also in Runde zwei. Nummer 1 Philipp Huber war mittlerweile zumindest „körperlich“ erwacht und anwesend.
Auch die Schuhe von Jonas fanden den Weg nach Huchenfeld. Unter dem Strich knapp unterlagen die beiden vorgenannten Tennis- Cracks jedoch ihren Gegnern, so dass man nun mit 2:3 ins Hintertreffen gerät. Jonas musste sich im Match-Tie-Break beugen und Philipp unterlag durch gelegentliche Schwächeanfälle mit 6:7, 5:7. Wichtig ist, dass bei einem unabsichtlichen Schlägerwurf von Philipp der Gegner unverletzt blieb, nachdem der Schläger auf Kopfhöhe übers Netz rauschte. Dirkules Weingärtner war im Einzel leichtfü.ig wie selten unterwegs und machte kurzen Prozess. 3:3 nach den Einzeln. Die Spannung war greifbar, hatte man sich in der Abstiegssaison 2015 doch mehrfach mit der Doppelaufstellung verzockt. Verhandlungsführer Robin Flohr hatte fernsprachlichen Kontakt zu Sportwart Henry Le Graw. Es wurde „von oben runter gespielt“. Der Gegner aus Huchenfeld witterte seine Chance und nominierte nochmal zwei Doppelspezialisten nach.
In Gala-Form präsentierte sich Doppel 2 mit Brenk/Kopf und holte trotz Schocksekunde auf dem Nebenplatz den wichtigen ersten Sieg. Was passierte auf dem Nebenplatz? Dirk „Dirkules“ Weingärtner, zusammen mit Micha Egert im Seebärendoppel im Einsatz, wurde aus kürzester Distanz von einer Filzkugel am Kopf erwischt und sank zu Boden. Alle Spieler eilten zu Dirk und konnten nur noch die Bewusstlosigkeit feststellen. Ein echter Schock für alle. ABER Dirkules ist ja aber nicht umsonst Dirkules. Micha Egert setzte gerade zur Wiederbelebung an… … Dirk erwacht und fragt „haben wir den Punkt gemacht?“ Er kam schnell wieder zu sich und konnte das Spiel sogar beenden. Nach einer feinen Coca Cola, einer Zigarette und zwei Bratwürsten war er fast wieder der Alte. Gute Besserung, Dirk! Leider ging das Doppel aber knapp im Match-Tie-Break verloren. So musste die Entscheidung im Doppel 1 fallen. Huber/Flohr hatten letzte Woche gegen Gräfenhausen ihr  Doppel verloren und waren eigentlich nicht für den entscheidenden Punkt vorgesehen. Aber es kam anders! Pete Flohr und Goran Huber agierten konzentriert und brachten das Ding nach Hause! Somit steht ein 5:4 im Top-Spiel und der Aufstiegszug rollt weiter! Vamos!! MF

2. Herrenmannschaft
TC Rüppurr II – TTC GW Bilfingen II 5:1
Erste Saisonniederlage im Spitzenspiel
Am Sonntag, den 19.06.2016 war unsere 2. Herrenmannschaft beim TC Rüppurr 2 zu Gast. Leider war dieser Gegner für unsere junge Mannschaft um Patrick Fischer, Christian Kabitzke, Leon und Louis Konrad eine Nummer zu groß. Ein Lichtblick an diesem Tag war die überragende Leistung von Patrick Fischer, der seinen auf dem Papier deutlich besseren Gegner mit (6:3, 6:4) letztendlich souverän bezwang. Endstand der Partie 1:5 SK

Damen
TTC GW Bilfingen – KIT SC 2010 II 0:6
Gegen den Tabellenführer aus Karlsruhe gab es für unsere Damen nichts zu ernten. Kleines Erfolgserlebnis lediglich für Marisa Dill, die ihrer im LK deutlich besseren Kontrahentin immerhin einen Satz abtrotzen konnte. BT


Spielberichte vom 12. Juni 2016

1. Herrenmannschaft
TTC GW Bilfingen 1 – TF Gräfenhausen 1 8:1
Klarer Heimsieg gegen die Tennisfreunde aus Gräfenhausen
Am Sonntag, den 12.06.2016, bestritt unsere Mannschaft ihr drittes Heimspiel in Folge und konnte auch dieses erfolgreich bestreiten.
Die erste Runde ging bereits sehr erfolgreich los als Paddy Fischer seinen Gegner in Windeseile entzauberte. Der noch vom Jetlag geplagte Philipp Huber erledigte seine Aufgabe ebenso mühelos und konnte den zweiten Punkt festmachen.
Das spannendste Spiel an diesem Tag entschied unser Youngster Nico Meissenburg im Match-Tie-Break äußerst knapp für sich – super Leistung!
In der zweiten Runde durften sich unsere Routiniers Robin Flohr, „Tiger“ Brenk und „Dirkules“ Weingärtner austoben. Wie die Feuerwehr (oder gegen die Feuerwehr?) fegten Sie über den Platz und ließen ihren Gegnern keine Chance. Somit stand es 6:0 für unsere Farben und die Messe war gelesen.
Was im Doppel 1 passiert ist wird sich der belesene Tennisfachmann angesichts einer deutlichen Niederlage fragen?! Naja wir wollen nicht länger drauf eingehen …
Am Ende steht ein 8:1-Heimsieg und man bleibt ganz oben in der Tabelle. MF

2. Herrenmannschaft
TTC GW Bilfingen 2 – TSV Pfaffenrot 1 5:1
Weiter ungeschlagen
Am Samstag, den 11.06.2016 konnte unsere 2. Herrenmannschaft gegen den TSV Pfaffenrot 1 den ersten Saisonsieg feiern und bleibt somit im Jahr 2016 ungeschlagen.
Patrick Fischer (6:0, 6:1), Nico Meissenburg (6:4, 6:0), Eike Häuser (6:4, 0:6,10:6) und Louis Konrad (6:3, 3:6, 10:7) machten bereits nach den Einzeln alles klar.
Für die Doppel galt es nun die Konzentration aufrecht zu halten. Dies gelang Patrick Fischer und Nico Meissenburg in beeindruckender Art und Weise. Sie gewannen ihr Doppel im Schnelldurchlauf (6:0, 6:2). Im zweiten Doppel mussten sich Eike Häuser und Louis Konrad nach großem Kampf (2:6, 6:4, 15:17) im Match-Tiebreak geschlagen geben. Endstand der Partie 5:1
Am nächsten Sonntag gilt es beim TC Rüppurr 2 den guten Saisonstart mit der Tabellenführung zu vergolden! SK

Damen
TC 76 Heidelsheim 1 – TTC GW Bilfingen 3:3

Damen verpassen knapp ihren ersten Sieg der Saison
Zum zweiten Saisonspiel machten wir uns auf den Weg nach Heidelsheim. Constanze Klessen und Julia Hofferer konnten ihre Einzel für sich entscheiden, so dass es nach den Einzeln 2:2 stand.
Für das Doppel galt es nun, eine möglichst gute Aufstellung zu finden, um diese Partie letztendlich noch für uns entscheiden zu können. Zuerst sah es so aus, als würde unser Plan aufgehen. Annina Reiling und Julia Hofferer waren im Doppel schnell erfolgreich, Constanze Klessen und Yvonne Zimmermanns hatten noch einen Matchtiebreak vor sich. Nachdem die Gegner diesen jedoch denkbar knapp mit 10:8 für sich entscheiden konnten, blieb es im Endeffekt beim Unentschieden.
Alles in allem war es ein sehr ausgeglichener Spieltag mit vielen schönen Ballwechseln. Einzig das Wetter dürfte bei der nächsten Partie gerne wieder etwas besser sein.


Spielberichte vom 5. Juni 2016

1. Herrenmannschaft
TTC GW Bilfingen 1 –TC Dietlingen 2 5:4
Doppelt ersatzgeschwächt – dreifacher Einsatz – 5:4 gewonnen
Die etatmäßige Nr. 1 und Nr. 2 auf der Geburtstagsfeier unseres Sportwarts, die neue Nr. 2 angeschlagen, Ersatzspieler nicht vorhanden. Das war die Ausgangssituation gegen die Gäste aus dem Alten Loh.
In der ersten Runde standen zwei Generationen auf dem Platz. Auf Position 2 unser „Oldi“ Jürgen Haas, auf 4 und 6 die Nachwuchskräfte Jonas Kopf und Nico Meissenburg. Und hier zeigte sich deutlich: die Zukunft gehört den Jungen.
Jürgen ging mit einer Schulterverletzung ins Spiel und musste leider nach wenigen Spielen einsehen, dass es an diesem Tag nicht geht. Trotzdem vielen Dank für den Einsatz. Die Nachwuchsspieler brachten die Grün- Weißen aber in Führung. Sowohl Jonas als auch Nico setzten sich in engen Spielen durch. Starke Leistung!!!
Auch in der zweiten Runde sahen die Zuschauer spannende und hochkarätige Spiele. Philip Wessinger auf Position 3 musste sich einem Aufschlagmonster geschlagen geben. Timo Brenk musste auf Position 1 ran. Nachdem er im ersten Satz einen Rückstand aufholen konnte und mit 7:5 knapp die Oberhand behielt, hatte er seinem Gegner den Zahn gezogen. Sehenswert, hörenswert und an Spannung kaum noch zu überbieten dann das Match unseres Dirk „Dirkules“ Weingärtner. Nach souverän gewonnenem erstem Durchgang kam sein Gegenüber immer besser ins Spiel und Schwubdiwub stand es 2:5 gegen Dirk. Beim Seitenwechsel wurde „Weini“ darauf hingewiesen, dass ein Satz auch erst bei 7 Punkten zu Ende sein kann. Ein Stoßgebet und mehrere Flüche in einer undefinierten Sprache später ging bzw. humpelte Dirk mit einem 7:5 als Sieger vom Platz.
Zwischenstand nach den Einzeln somit 4:2 für den TTC. Es musste also nur noch ein Doppel her. Aber wie? Jürgen verletzt. Philip hatte – trotz Schmerztabletten – ebenfalls Probleme mit der Schulter. Bei Dirk blinkte die Leuchte des Reservetanks. Timo auch nicht gerade als Konditions wunder bekannt. Nur die Jungen waren noch fit.
Nach langen Diskussionen wurde folgender Plan entwickelt. Die Verletzten ins Doppel 1, die Erschöpften ins Doppel 2 und die jungen Wilden ins Doppel 3.
Der Plan ging nur teilweise auf, aber das reichte. Doppel 1 musste wie erwartet aufgeben. Da leider auch die Gäste aus Dietlingen ihr Doppel 3 stark gemacht haben, gab es für die Jungen leider nichts zu ernten. Alle Hoffnungen ruhten also auf dem Reservetank von Dirk; und da waren tatsächlich noch ein paar Tropfen drin. Mit teilweise überragendem Serve-and-Volley von Timo und mit dem Kampfgeist und Einsatz von Dirk schaffte es das Doppel 2 mit letzter Kraft über die Ziellinie.
An dieser Stelle gehen noch Herzliche Glückwünsche des gesamten Teams an unseren Sportwart Stephan Graw und ein großes DANKESCHÖN an Frank Zeiher für seine Unterstützung.           BT


2. Herrenmannschaft
TC Mutschelbach – TTC GW Bilfingen 2 3:3
Auswärts einen Punkt geholt
Die zweite Herrenmannschaft machte sich zum ersten Saisonspiel auf den Weg nach Mutschelbach. Ausgeglichener hätte die Partie nicht laufen können, und so endete die Begegnung folgerichtig 3:3 unentschieden. Nach den Einzeln stand es 2:2. Patrick Fischer und Leon Konrad punkteten für den TTC.
Im Doppel war das Duo Patrick Fischer/Eike Häuser erfolgreich; die Konrad-Brothers mussten sich knapp geschlagen geben. BT


Damen
TC BW Weiher 2 – TTC GW Bilfingen 6:0
Auftakt-Niederlage in Weiher
Bei optimalen Wetterverhältnissen machten wir uns auf den Weg nach Weiher. Da wir gleich auf 4 Plätzen starten durften, ging das Match zügig voran. Nachdem Marisa Dill, Laura Mühlfeit und Yvonne Zimmermanns ihre Einzel relativ schnell verloren hatten, kämpfte Constanze Klessen weiterhin gegen ihre 2 Meter große Gegnerin, musste sich jedoch im Matchtiebreak mit 8:10 geschlagen geben. Nach dem 0:4 folgte direkt danach das 0:5 durch das Doppel von Constanze Klessen und Laura Mühlfeit. Marisa Dill und Yvonne Zimmermanns gaben ihr Bestes und konnten einen Satz für sich entscheiden, mussten das Spiel nach einem Matchtiebreak mit 7:10 ebenfalls an die Gegner abgeben. Insgesamt haben unsere Gegner sehr stark gespielt, müssen aber eindeutig noch das Zählen lernen. Somit mussten wir uns am Ende mit 0:6 geschlagen geben.              LM


Spielbericht vom 22. Mai 2016

1. Herrenmannschaft
TTC GW Bilfingen – TV Ersingen 2 7:2
Auftaktsieg im Derby gegen die zweite Mannschaft vom TVE

Am Sonntag trat unsere 1. Herrenmannschaft zu ihrem ersten Saisonspiel an. Nachdem unsere Gäste dem Verlegungswunsch entsprochen hatten, begann die Saison somit doch bereits im Mai. Die ersten Trainingsstunden machten sich gut bemerkbar und die erste Runde mit Philipp Huber, Patrick Fischer und „Papa“ Dirk Weingärtner konnten ihre Spiele mehr oder weniger klar gewinnen.
Philipp Huber entkam dabei dem Aufschlaggewitter von Timo Schäffner schadlos. Patrick Fischer musste in die Verlängerung (Match-Tie-Break), den er aber souverän für sich entscheiden konnte. Dirkules „Papa“ Weingärtner musste nur selten auf Italienisch fluchen und behielt klar die Oberhand.
Runde zwei bot auf Platz eins ein Highlight-Spiel, in dem sich Robin Flohr und Ricardo Konrad bis an ihre Grenzen auspowerten. Ein Augenzeuge, der nicht genannt werden möchte, hat bericht, dass wohl auch ein „Brecherle“ gemacht wurde. Robin Flohr musste die Partie leider am Ende im Match-Tie-Break abgeben. Timo „Tiger“ Brenk und „Youngster“ Jonas Kopf konnten mit guten Leistungen für die Vorentscheidung sorgen. So stand es nach den Einzeln 5:1.
Mit dem eingeflogenen Australier Philip Wessinger konnte man die Doppelauftstellung noch variabler gestalten. Am Ende stand ein 7:2 für unsere Farben und ein verdienter Derbysieg. MF

Wie bedanken uns beim TV Ersingen für die Spielverlegung.