Königsbacher Weg – 75236 Kämpfelbach – Tel. 07232 / 2531

Spielberichte Damen 2009

Sonntag 14.06.09 – Gräfenhausen : Bilfingen 2:7
Bilfinger Damen im Sandkasten nicht zu bremsen …
Am 14.06.09 machte sich die Damenmannschaft auf den Weg nach Gräfenhausen. Vom Hören-Sagen wussten wir, dass diese Anlage etwas besonderes ist. Und so kam es, dass wir keine üblichen roten Sandplätze zu sehen bekamen, sondern so eine Art Teppich mit feinem Sand, den man sich an einem Strand nur wünschen kann. Wir ließen uns davon jedoch nicht abbringen und starteten in die erste Runde der Einzel. Charlotte, Constanze und Melissa hatten sich schnell an die rutschige Angelegenheit gewöhnt und ihren Gegnerinnen keine Chancen auf einen Sieg gelassen. So war es, dass Charly, Conny und Melli mit jeweils zwei schnellen Sätzen, die ersten drei Punkte für uns holen konnten. Runde zwei der Einzel lief nun ein und auch Steffi, Rebecca und Désirée versuchten ihr Glück. Jedoch gelang es nur Rebecca in einem 3-Satz-Match, einen Sieg einzuholen, bei Dési ging das 3-Satz-Spiel leider in die andere Richtung und so war es, dass nach den gespielten Einzeln der Stand 2:4 für Bilfingen war. Also konnte man gelassen in die Planung der Doppel gehen, da ja ein Sieg im Doppel schon ausreichen würde, um den gesamten Sieg zu holen. Die Mannschaft aus Gräfenhausen ließ eine Doppelspezialistin kommen, die das Unmögliche möglich machen sollte. Jedoch ließen wir uns nicht aus dem Konzept bringen und stellten wie folgt auf: Doppel 1: Steffi und Rebbe, Doppel 2: Charly und Dési und Doppel 3: Conny und Melli. Mit guter Taktik und ausgeprägten Spielzügen brachte auch die neu eingewechselte Gräfenhauserin ihrem Team nichts und so gewannen die Bilfinger sogar alle drei Doppel. Der Endstand der Partie also 2:7. Nach einem guten Essen machten wir uns dann wieder auf die Heimreise, wobei sämtliche ­Bremsenstiche verarztet wurden und noch lange im Tennishäusle interessante Themen behandelt wurden … (gell Charly). Danke noch an die Besucher aus Bilfingen.
Sonntag 21.06.09 – Spielfrei
Sonntag 28.06.09 – Skiclub Pforzheim: Bilfingen 7:2
Mit guten Hoffnungen fuhren wir an diesem Sonntag nach Pforzheim ins Haidach, wo uns eine sehr junge Mannschaft empfing. Nach einer kurzen Vorstellung begann der Kampf gleich auf 4 Plätzen. Steffi, Anne, Dési und Krissi spielten in der ersten Runde und versuchten ihr bestes Tennis zu geben. Jedoch war man gestört von reinredenden gegnerischen Zuschauern, einem zu nassen Platz oder Gegnerinnen, die einfach etwas besser waren. Und so gelang es leider nur unserer Nummer eins, ihrer Gegenspielerin durch ein wirklich spannendes und sehenswertes 3-Satz-Match den Sieg abzunehmen. Auch Conny und Melli schafften es leider nicht und mussten auch ihr Spiel an die andere Partei abgeben. Der Stand nach den Einzeln also leider schon 1:5. Aber wir freuten uns trotzdem auf die Doppel und gaben auch hier unser Bestes. Steffi und Anne gelang es, durch einen 3. Teabreak-Satz noch einen Punkt für Bilfingen zu holen, hingegen verloren diesen dritten Satz Dési und Kirssi und mussten also ihr Spiel leider an die Pforzheimer abgeben. Bei Conny und Melli konnte man auch nichts mehr machen und so war der Endstand dann 7:2.
Leider verloren, aber man sollte noch erwähnen, dass insgesamt 4 Spiele durch einen dritten Satz entschieden werden mussten, und auch nicht nur ein Teabreak gespielt wurde, es hätte also auch andersherum ausgehen können. Das Glück lag nicht auf unserer Seite, jedoch können wir zufrieden sein … Danke an die mitgereisten Fans.
Vorschau: Nächsten Sonntag, den 05.07.09, spielen die Damen noch einmal zuhause. Beginn der Partie gegen ­Langensteinbach: 9.30 Uhr! MF

Abschlussbericht der Damenmannschaft
42 Einzel, 21 Doppel, 139 gespielte Sätze, 126 neu bespielte Bälle, mehrere hart erkämpfte Punkte, unzählige Bälle im Aus oder im Netz, Sonnenbrände und Wasserblasen, dies ist die Bilanz der diesjährigen Runde der Damenmannschaft.
Nach 7 Spielen konnten wir drei Stück für uns entscheiden und somit am Ende einen 4. Tabellenplatz erreichen.
Ich bedanke mich noch einmal im Namen der Mannschaft, bei allen, die uns in irgendeiner Art und Weise unterstützt haben, sei es durch gute Verpflegung oder Unterstützung am Spielfeldrand, es war eine gute Saison, bei der wir wieder einiges erleben durften und erfahren haben.
Da wir dieses Jahr zum ersten Mal mit unseren Herren noch eine Mixed-Mannschaft gemeldet haben, verschwinden wir noch nicht ganz vom Tennisplatz, sondern können noch ein paar Spiele auf dem rot-orangenen Feld machen. (Mehr dazu erfahren Sie demnächst).
Wir gratulieren auch noch den anderen Mannschaften für das gute Abschneiden in dieser Saison, freuen uns, wenn’s mal wieder ´ne Party gibt wie letztes Jahr. Bis dahin …
Es spielten in dieser Runde: Kraus, Stephanie; Roos (Riepp), Rebecca; Klessen, Charlotte; List, Anne-Kathrin; Klessen, Constanze; Fuchs, Désirée; Laub, Melissa und Herrmann, Kristina.

MF Désirée Fuchs


1:8 – aus Motivation wurde Aggression!!!
Warten, warten, warten, nach eineinhalb Stunden Regen konnten wir endlich beim 1. TC Pforzheim starten.
In die erste Runde gingen Rebecca, Anne und Conni hoch motiviert. Rebecca lieferte sich ein hartes 3-Satz-Match, was leider nicht zu ihren Gunsten verlief (6:3, 4:6, 4:6). Conny zeigte ihr ganzes Können, doch leider „reichte“ dieses nicht (4:6, 4:6). Lediglich Anne L., die „Ballmaschinenvernichterin“ konnte ihren Stahlarm wieder auskurbeln und schlug ihrer 14-jährigen Gegnerin die Bälle links und rechts um die Ohren!
– Yippi Yippi Jeah, Yippi Jeah Krawall und Remmi Demmi – Die Bilfinger Mädels tanzten mit und um ihre Königin!

Doch so langsam beruhigten sich die Gemüter und unser „Partyflash“ endete schneller, als uns lieb war.
Die zweite Runde bestritten Steffi, Charly und Kiki. Steffis Gegnerin meinte sich in den U10-Juniorinnenmeisterschaften zu befinden (Kleinfeldtennis) und machte ihr Spitzeklassentennis zu nichte (2:6, 2:6). Charly traf auf eine Figur aus einem beliebten Kindermärchenbuch. Sie hustete und pustete, doch das Häuschen wollte einfach nicht umfallen (1:6, 4:6). Kiki, noch psychisch vorbelastet vom letzten Spiel (3-SatzMatch), erlebte ein bitteres Dejavue. Wieder musste sie in einem ­nervenaufreibenden 3-Satz-Match das Spiel der Gegnerin ohne Stimmbänder überlassen.

Zum Doppel fuhren wir noch einmal die ganz großen Geschütze auf.
Doppel 1 bestritten Anne und Steffi chancenlos (1:6, 4:6). Im zweiten Doppel fanden Charly und Meli keinen wirklichen Lösungsansatz und hatten das Nachsehen mit ihren „pubertierenden“ Gegnerinnen (1:6, 3:6). Die größten Pechvögel an diesem Tag hießen eindeutig Kiki und Rebecca, denn das Phantom aus dem Kinderbuch trieb nun auch im Doppel sein Unwesen. Im erneuten 3-Satz-Match mussten sich die ­beiden dem Fluch des Nichtsiegens hingeben (6:3, 4:6, 4:6).
Wäre Dr. Sommer an diesem Nachmittag nicht von „Bravo“ ausgebucht gewesen, hätte er vielleicht aus unseren gegnerischen Mädchen Frauen gemacht.

Danke den Nörglern, Kritikern und Besserwissern, kommt rein und macht’s besser !!!!
Danke an die „wahren“ Fans!!!!
Fazit: Sonntags endlich wieder lange ausschlafen!!!!!!!!!!!!!!

TTC GW Bilfingen – TC Langensteinbach  5 : 4

Spannendes Spiel ging am Ende an die Damen aus Bilfingen.

Nachdem wir die Gäste aus Langensteinbach begrüßt hatten, ging es mit kurzer Verspätung dann mit den Einzeln los. Rebecca, Anne-Kathrin und Désirée gelang es, ihre Gegnerinnen durch ein gutes Spiel zu besiegen. Charlotte, Melissa und Kristina hat es an diesem schwülen Sonntag leider nicht gereicht und sie mussten die Punkte an die Damen aus ­Langensteinbach geben. So stand es nach den Einzeln 3:3. Es war also klar, dass zwei Doppel gewonnen werden mussten. Es blieb spannend. Wir entschieden uns von oben runter zu spielen, was sich am Ende als gute Entscheidung erwiesen hatte. So gelang es Rebe und Charly, und auch Anne und Dési, ihre Doppel durch gute Spielzüge sicher zu gewinnen. Leider ging der Punkt bei Meli und Krissi in einem engen Match an die gegnerische Mannschaft.

Der Endstand also 5:4 für die Bilfinger Damen. Man konnte also das letzte Heimspiel, bei dem wieder zahlreiche Fans erschienen waren, als Sieg auf unser Konto schreiben.  Danke auch noch an Jutta, die uns nach dem Spiel ein gutes Essen gekocht hatte, und Brigitte für die Versorgung!

Vorschau: Letztes Spiel der diesjährigen Runde findet beim 1. TC Pforzheim statt. Sonntag 12.07.09 ab 9.30 Uhr! Über eine Unterstützung würde man sich wieder freuen.

Mannschaftsführerin

Sonntag 14.06.09 – Gräfenhausen – Bilfingen 2:7

Bilfinger Damen im Sandkasten nicht zu bremsen …

Am 14.06.09 machte sich die Damenmannschaft auf den Weg nach Gräfenhausen. Vom Hören-Sagen wussten wir, dass diese Anlage etwas besonderes ist. Und so kam es, dass wir keine üblichen roten Sandplätze zu sehen bekamen, sondern so eine Art Teppich mit feinem Sand, den man sich an einem Strand nur wünschen kann. Wir ließen uns davon jedoch nicht abbringen und starteten in die erste Runde der Einzel. Charlotte, Constanze und Melissa hatten sich schnell an die rutschige Angelegenheit gewöhnt und ihren Gegnerinnen keine Chancen auf einen Sieg gelassen. So war es, dass Charly, Conny und Melli mit jeweils zwei schnellen Sätzen, die ersten drei Punkte für uns holen konnten. Runde zwei der Einzel lief nun ein und auch Steffi, Rebecca und Désirée versuchten ihr Glück. Jedoch gelang es nur Rebecca in einem 3-Satz-Match, einen Sieg einzuholen, bei Dési ging das 3-Satz-Spiel leider in die andere Richtung und so war es, dass nach den gespielten Einzeln der Stand 2:4 für Bilfingen war. Also konnte man gelassen in die Planung der Doppel gehen, da ja ein Sieg im Doppel schon ausreichen würde, um den gesamten Sieg zu holen. Die Mannschaft aus Gräfenhausen ließ eine Doppelspezialistin kommen, die das Unmögliche möglich machen sollte. Jedoch ließen wir uns nicht aus dem Konzept bringen und stellten wie folgt auf: Doppel 1: Steffi und Rebbe, Doppel 2: Charly und Dési und Doppel 3: Conny und Melli. Mit guter Taktik und ausgeprägten Spielzügen brachte auch die neu eingewechselte Gräfenhauserin ihrem Team nichts und so gewannen die Bilfinger sogar alle drei Doppel. Der Endstand der Partie also 2:7. Nach einem guten Essen machten wir uns dann wieder auf die Heimreise, wobei sämtliche ­Bremsenstiche verarztet wurden und noch lange im Tennishäusle interessante Themen behandelt wurden … (gell Charly). Danke noch an die Besucher aus Bilfingen.

Sonntag 21.06.09 – Spielfrei

Sonntag 28.06.09 – Skiclub Pforzheim – Bilfingen 7:2

Mit guten Hoffnungen fuhren wir an diesem Sonntag nach Pforzheim ins Haidach, wo uns eine sehr junge Mannschaft empfing. Nach einer kurzen Vorstellung begann der Kampf gleich auf 4 Plätzen. Steffi, Anne, Dési und Krissi spielten in der ersten Runde und versuchten ihr bestes Tennis zu geben. Jedoch war man gestört von reinredenden gegnerischen Zuschauern, einem zu nassen Platz oder Gegnerinnen, die einfach etwas besser waren. Und so gelang es leider nur unserer Nummer eins, ihrer Gegenspielerin durch ein wirklich spannendes und sehenswertes 3-Satz-Match den Sieg abzunehmen. Auch Conny und Melli schafften es leider nicht und mussten auch ihr Spiel an die andere Partei abgeben. Der Stand nach den Einzeln also leider schon 1:5. Aber wir freuten uns trotzdem auf die Doppel und gaben auch hier unser Bestes. Steffi und Anne gelang es, durch einen 3. Teabreak-Satz noch einen Punkt für Bilfingen zu holen, hingegen verloren diesen dritten Satz Dési und Kirssi und mussten also ihr Spiel leider an die Pforzheimer abgeben. Bei Conny und Melli konnte man auch nichts mehr machen und so war der Endstand dann 7:2.

Leider verloren, aber man sollte noch erwähnen, dass insgesamt 4 Spiele durch einen dritten Satz entschieden werden mussten, und auch nicht nur ein Teabreak gespielt wurde, es hätte also auch andersherum ausgehen können. Das Glück lag nicht auf unserer Seite, jedoch können wir zufrieden sein … Danke an die mitgereisten Fans.

Vorschau: Nächsten Sonntag, den 05.07.09, spielen die Damen noch einmal zuhause. Beginn der Partie gegen ­Langensteinbach: 9.30 Uhr! MF