Königsbacher Weg – 75236 Kämpfelbach – Tel. 07232 / 2531

Spielberichte Herren 1 2012

Gewinn-Code: 2215
Die Erste sichert sich im letzten Heimspiel der Saison den Nichtabstieg

TTC GW Bilfingen – TC Bad Schönborn    6:3
Ob es regnet oder stürmt … auch an diesem Sonntag präsentierte sich das Wetter auf der Anlage des TTC durchwachsen. Trotzdem konnte man bei leichtem Nieselregen die Spiele beginnen.
In der ersten Runde mussten M. Kiefer und T. Brenk ihren Gegnern den Vortritt lassen und man sah sich somit leicht im Hintertreffen. Doch dann zog ein Tornado durchs Tal – alle vier restlichen Einzel konnten durch
S. Graw, P. Huber, T. Binder und R. Flohr gewonnen werden.
Besonders hervorzuheben ist die Leistung unserer Nummer 1 Stephan „Henry“ Graw, der trotz jet-lag eine Weltklasseleistung zeigte und seinen starken Gegner in die Knie zwang.
Einen einzigen Doppelsieg entfernt vom Nichtabstieg, machte man auch bei der Doppelaufstellung alles richtig, so dass es für unsere Kombinationen S. Graw / P. Wessinger und die Seebären M. Kiefer / P. Huber ein Einfaches war, die entscheidenden Punkte zu holen.
Ausgelassene Freude auf der Anlage des TTC GW!!
An dieser Stelle geht auch ein besonderes Dankeschön an das Küchenteam Familie Fuchs, die uns mit schmackhaftem Spanferkel verwöhnten – was für ein Sonntag!!
Auch beim „Mäxle“ wurde auf höchstem Niveau gewürfelt, was besonders B. Schaier auf den Magen schlug ;)
Die Partykaravane hatte allerdings noch lange nicht genug und zog noch weiter durch bekannte Bilfinger Lokalitäten – der Barkeeper wird wohl noch lange von Alpträumen verfolgt, hatten doch manche Spieler angelehnt an den aktuellen Ballermann-Hit „Nur noch Schuhe an“.
Nachricht an Mister X vom Herren-Klosett: Mit dem Gewinn-Code
können Sie beim nächsten Mal Ihren „iFang“ knacken!! Wir sind auf der Hut!!!!
Fazit: Starkes Spiel, starke Saison. Im nächsten Jahr werden eventuell wieder blaue Panther gejagt.     MF

Rauentaler TC – TTC GW Bilfingen  5:4
Knappe Niederlage in Rastatt kein Beinbruch
Am vergangenen Sonntag musste sich unsere 1. Mannschaft knapp
geschlagen geben. Überraschend musste man krankheitsbedingt auf Spitzenspieler Stephan Graw verzichten. Trotzdem wurden die Einzelpartien konzentriert begonnen. Philipp Huber und Timo Brenk konnten ihre Matches glatt in 2 Sätzen gewinnen. Auf dem Weg dazu war auch Philip Wessinger, der aber leider nach vergebenem Satzball knapp unterlag.
Robin Flohr und Michael Kiefer trafen auf die starken Gebrüder Neugebauer, welche unseren Jungs trotz guter Leistung keine Chance ließen. Nun lag es an Thorsten Binder noch den verdienten 3:3-Ausgleich zu erzielen – in einem Nervenkrimi war das Glück jedoch nicht auf unserer Seite. Stand nach den Einzeln: 2:4
Dasselbe Ergebnis konnte man vor 2 Wochen in Karlsruhe noch zu einem Sieg umwandeln.
Diesmal sollte uns das Kunststück leider nicht wieder gelingen. Flohr/Binder und Wessinger/Huber gewannen, während sich Kiefer/Brenk widerum den Neugebauer Brüdern geschlagen geben mussten.
Alles in allem eine saubere Leistung, mit der man das Spiel trotz dem Fehlen von Nr.1 Stephan Graw offen hielt.
Um dem Abstieg ganz sicher zu entrinnen muss noch ein Sieg aus den letzten drei Spielen her! Danke an die BESTen Fans der Welt.
Die Heimfahrt gestaltete sich durch ventriculusäre Probleme mancher Spieler latent difficil, konnte aber erfolgreich beendet werden.
Randnotiz: Bei unserem letztwöchigen Testspiel haben wir die Jungs vom TC Keltern II wohl etwas verwirrt. Das actio et reactio Prinzip hat in diesem Fall versagt …     MF

Post Südstadt Karlsruhe II – TTC GW Bilfingen    4:5
„An Tagen wie diesen…“ – TTC holt ersten Saisonsieg durch grandioses Comeback
Der Bilfinger Tennisclub hat damit einen ersten wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der 1. Bezirksklasse getan.
Zu Beginn der Partie deutete allerdings nichts auf diesen unerwarteten Erfolg hin. Nach den Einzeln auf den Plätzen 23-27 der Südstadt/Südstern 3.000 m² großen Anlage lag man aussichtslos mit 2:4 zurück – man fühlte sich also nicht nur auf der Anlage verloren …
Philipp Huber und Thorsten Binder konnten ihre Gegner bezwingen. Timo Brenk scheiterte knapp im Match-Tie-Break.
Zu allem Übel öffneten sich just nach den Einzelbegegnungen die Himmelspforten und es begann stark zu regnen. Somit musste die Partie auf unbeliebtes Hallenterrain verlegt werden …
Mit dem Rücken zur Wand ging man in die Doppel.
Unser 2er-Doppel-Binder/Flohr stellte die Weichen recht schnell auf Sieg und ließ leise Hoffnung aufkeimen. Jedoch hatte die Südstadt (nicht die Nordstadt und auch nicht der Arlinger, übrigens auch nicht mal Pforzheim …) das 1er-Doppel gestärkt, in dem sie das historische Doppel Becker/Edberg (in echt: Beck/Beck) in den Ring warfen. Doch unsere
Phalanx Henry/Tiger, auch bekannt als Graw/Brenk, wuchsen über sich hinaus und konnten in einem packenden Serve-and-Volley-Match die Profis bezwingen. Zwischenstand 4:4
Stand Doppel 3 um 17:20 Uhr Ortszeit: 4:6, 4:3, 0:40
Dann begann die unglaubliche Aufholjagd der berühmten Bilfinger Waffe: das „Seebären-Doppel“!! Endstand Doppel 3 mit Huber/Wessinger als Seebären: 4:6, 6:3, 10:1 (im Match-Tie-Break!!!).
Wahnsinn!! Das war unglaublich und atemberaubend.
Fazit: Die unfassbare Nerven- und Doppelstärke sichert dem TTC den ersten und wichtigen Saisonsieg – so kann es weitergehen!!
Randnotiz: Das „Seebärendoppel“ bietet ab sofort freitags ab 19:00 Uhr Doppel- und Mentaltraining an. Nachbarn und Busfahrer sind herzlich eingeladen.
Danke auch an die Fans, welche die weite Reise angetreten haben, um zumindest den Regenguss mitzuerleben :)

Vorschau:
Donnerstag, 07.06.2012, ab 12 Uhr, Freundschaftsspiel beim TC Keltern
Sonntag, 17.06.2012, ab 9:30 Uhr, Auswärtsspiel beim Rauentaler TC (Rastatt)
Sonntag, 24.06.2012, ab 9:30 Uhr, Heimspiel gegen die TSG Bruchsal 2

TTC GW Bilfingen 1 – TSG Bühl 1    2:7
„Bühl ist nicht Ersingen“

Hatte man in den vergangenen Spielzeiten die Saison im frühen Mai stets erfolgreich begonnen, so musste man sich am vergangenen Sonntag gegen die TSG Bühl recht deutlich mit 2:7 geschlagen geben.
Nach dem Aufstieg in die 1. Berzirksklasse weht nun also ein anderer Wind im Tal. Timo Brenk, Robin Flohr, Michael Kiefer und Philip Wessinger verloren ihre Einzel glatt in zwei Sätzen. Stephan Graw konnte in seinem Match zumindest einen Satz gewinnen und musste sich im neu eingeführten „Match-Tie-Break“ (dritter Satz als Tie-Break bis 10 Punkte) knapp geschlagen geben. Besser machte es Kapitän Philipp Huber, der seinen Match-Tie-Break hauchdünn für sich entscheiden konnte.
Somit war das Spiel mit 1:5 bereits nach den Einzeln entschieden.
Alle drei Doppel waren sehr eng und gingen allesamt in den Match-Tie-Break. Unser Doppel 2 Stephan Graw/Philip Wessinger konnte dabei den zweiten Punkt für unsere Farben einfahren.
Man wird sich in der nun anstehenden Pfingstpause steigern müssen, um die Klasse halten zu können.
Dringend gesucht: intakte und gut gefüllte Zigarettenschachteln…

Vorschau: 1. Bezirksklasse, Bezirk 2, Gruppe 05
Auswärtsspiel am Sonntag, 03.06.2012, ab 9:30 Uhr
Post Südstadt Karlsruhe 2 – TTC GW Bilfingen 1