Königsbacher Weg – 75236 Kämpfelbach – Tel. 07232 / 2531

Spielberichte Herren 2 2013

4:2-Erfolg für Papa Dirk und die jungen Wilden!!!
Am 02.06.2013 spielte unsere 2. Mannschaft ihr erstes Saisonspiel beim Skiclub Pforzheim. Nach „fast“ einer kompletten Absage der 2. Mannschaft, kratzen wir unsere letzten JOKER aus der Kiste und die stachen wie Bienen beim Griff ins Bienennest!!
Unter der Leitung von „PAPA“ Dirk Weingärtner (37 Jahre) spielten die 3 jungen Wilden Nick Lamprecht, Leon Konrad und Louis Konrad (alle gerade mal 17 Jahre alt) ein hervorragendes Tennis! Gruß hier an Walter Fischer, der ja schon immer sagte: DIE JUNGEN müsst Ihr einbauen!!
Den ersten Punktgewinn erzielte „Papa“ Dirk der auf dem roten
„Teppich“ aber auch gar nichts anbrennen ließ. Er gewann sein Einzel gewohnt lautstark und wortgewannt deutlich mit 6:1 und 6:2!
Das zweite Einzel verlor leider Leon Konrad 1:6 und 2:6! Kopf nicht hängen lassen, haken wir ab als Erfahrung!!! Den zweiten Punkt machte Louis Konrad, der seinen Gegner geradezu zerquetschte mit 6:2 und 6:0. Den dritten Punkt erzielte Nick Lamprecht nach hartem Kampf (reine Kopfsache) mit 6:4 und 6:4, und Nick ganz ehrlich, der Punkt war verdammt wichtig!
Somit konnte der Taktiker und „Jugend Forscht“-Berater „Papa“ Dirk die Doppel so aufstellen, das der Erfolg nur noch durch einen Zusammenbruch der Halle in Gefahr geraten wäre.
Das Doppel Weingärtner/Louis Konrad gewannen sein Doppel und somit den 4. Punkt mit 6:0 und 6:1 und hier spielte Louis Konrad absolut überragend, so dass „Papa“ Dirk die Dinger vorne am Netz nur noch reinlegen musste (wie Tiger immer zu sagen pflegt).
Das Doppel Lamprecht/Leon Konrad verlor leider knapp, obwohl sie zeitweise die besseren Spieler auf dem Platz waren. Aber auch hier gilt: Erfahrung sammeln und weitermachen.
Danke noch einmal an unsere 3 jungen Wilden. Hat echt Spaß gemacht!!!
_______________________________________________________________________
1. Saisonniederlage im Schatten der 7-Eichen
Am Sonntag, den 09.06.2013 war unsere 2. Mannschaft zu Gast beim TC 7-Eichen Engelsbrand. Die Begegnung stand von Anfang an unter  keinem guten Stern. Bereits unter der Woche hagelte es eine Absagenflut der Stammspieler, so dass Leon Konrad und Philip Andreas Wessinger in die Bresche springen mussten. An dieser Stelle noch einmal vielen dank Jungs!!!
Die Anfahrt bei sinnflutartigem Regen verlief ebenfalls nicht reibungslos, musste das Team aus Philip Andreas Wessinger, Dirk Weingärtner, Leon Konrad und „Capitano“ Sebastian Köppen einen kurzen, aber elementaren Zwischenstopp in der Remchinger Straße einlegen.
Aufgrund des Regens stand erst ab 10.00 Uhr der Sport im Mittelpunkt.
Das erste Einzel verlor Leon Konrad in einer ausgeglichenen Partie knapp mit 4:6 und 1:6
Für das erste Highlight an diesem Sonntag sorgten Dirk Weingärtner und sein gegnerischer „Klon“. Die beiden sich in Spielweise, Statur und Lautstärke ähnelnden Spieler peitschten die Vorhände gerade so über das rote „Ziegelmehl“. Leider musste sich Dirk seinem Widersacher knapp mit 3:6 und 3:6 geschlagen geben.
Nun war es also an Sebastian Köppen und Philip Andreas Wessinger das Ding noch einmal zu drehen. Schnell war jedoch klar, dass wir hier heute nicht mehr hoch gewinnen. Sebastian Köppen, dem man nach langer Pause die fehlende Matchpraxis deutlich ansah, kam bei seinem Saisondebüt deutlich mit 1:6 und 1:6 unter die Räder.
Den ersten Punkt zum 1:3 holte anschließend Philip Andreas Wessinger. In einer hochklassigen Partie setzte er sich mit 6:3, 4:6 und 10:4 im Matchtiebreak durch.
Die Hoffnung auf ein Unentschieden kehrte in die Augen der Bilfinger Spieler zurück, wurde jedoch durch die Doppelaufstellung des Gegners je zerschlagen. Dieser opferte das Einzerdoppel, welches vom „Papa-Doppel“ Wessinger/Weingärtner gerade zu mit 6:1 und 6.0 zerquetscht wurde. Im Zweiten Doppel hatten Konrad/Köppen erwartungsgemäß keinen Chance. Endstand der Partie 2:4!!!
_______________________________________________________________________

 

Schiedlich, Friedlich 3:3
Am Sonntag, den 23.06.2013 hatte unsere 2. Mannschaft nach zunächst drei Auftritten in der Fremde das erste Heimspiel der Saison. Mit dem Derby gegen die TSG 1. TTC Königsbach / TC Remchingen stand eine hoch interessante Begegnung auf dem Spielplan.
Im Vergleich zur Vorwoche wurde das Team erneut auf drei Positionen verändert. So standen am Sonntag Dirk Weingärtner, Mathias Meiniger, Eike Häuser und Dirk Hanagarth für den TTC auf dem Platz.
Das erste Einzel gewann Dirk Hanagarth, in seinem ersten Mannschaftsspiel überhaupt, souverän mit 6:0 und 6:4. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch zu einem gelungen Einstand.
Im zweiten Einzel unterlag Mathias Meiniger nur denkbar knapp mit 6:3, 4:6 und 6:10 im Match-Tiebreak.
So ging es beim Stande von 1:1 in die 2. Runde, in der es dann auch sofort die zweite Niederlage hagelte. Überraschend klar musste sich Eike Häuser seinem Widersacher mit 0:6 und 1:6 geschlagen geben.
Alle Augen waren nun auf den Center Court, auf dem es an diesem Sonntag ungewöhnlich ruhig zuging, gerichtet. Wurde doch Dirk Weingärtner von seinem Gegner nach einem für ihn ganz normalen Gefühlsausbruch Anfang des ersten Satzes um Ruhe und Contenance gebeten. Davon ließ Papa Dirk sich aber nicht beeindrucken und setzte sich mit 6:2 und 7:5 durch.
Unter dem Motto „Alles nur kein Unentschieden“ ging unsere Mannschaft mit einer mutigen Aufstellung in die beiden entscheidenden Doppel. In einer kuriosen Begegnung mit streckenweise chaotischen Ballwechseln und diversen für die Zuschauer erheiternden Szenen holte das „Dirk-Doppel“ Weingärtner/Hanagarth mit 6:2 und 6:3 den dritten Punkt für unser Team.
Die Freude hielt aber nur wenige Minuten an. Im Parallelspiel verloren Meiniger/Häuser mit 3:6 und 2:6 und die Begegnung endete doch nur Unentschieden.
_______________________________________________________________________
Der TTC schockt den Tabellenführer
Am Sonntag, den 30.06.2013 stand für unsere 2. Mannschaft ein schweres Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast war niemand geringeres als der Tabellenführer aus Gräfenhausen.
Für unsere Mannschaft gingen Philip Andreas Wessinger, Dirk Weingärtner, Eike Häuser, Dirk Hanagarth und Doppelspezialist Sebastian Köppen an den Start.
Im ersten Einzel musste sich Dirk Hanagarth seinem Gegner nach großem Kampf nur denkbar knapp mit 5:7 und 5:7 geschlagen geben.
Zeitgleich spielte sich auf dem Platz ein wahres Spektakel mit dramaturgischen Zügen ab. Von Schmerzen geplagt konnte Dirk Weingärtner seinen Widersacher aufgrund seiner enormen Erfahrung im Matchtiebreak mit 6:3, 1:6 und 11:9 niederringen. Nach dem Spiel konnte er nur mit Hilfe des örtlichen Roten Kreuz vom Platz geschleppt werden.
Im dritten Einzel wurde der Tennissport geradezu zelebriert. Der vom Vorabend noch „leicht“ gezeichnete Eike Häuser gewann unter dem Beifall zahlreicher Fans seine hochklassige Partie mit 6:2, 3:6 und 10:7. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch zum ersten Saisonsieg!
Den dritten Punkt zum zwischenzeitlichen 3:1 holte Philip Andreas Wessinger. Nach einer überragenden Leistung ließ er seinem in dieser Saison noch ungeschlagenen Gegner nicht den Hauch einer Chance und fegte ihn mit 6:3 und 7:5 vom Platz.
Die Ausgangssituation für die Doppel war nun klar – 1 Punkte aus den Doppeln musste her!!! Diesen holte das perfekt aufeinander eingespielte Doppel Wessinger/Weingärtner (der nach einer Wunderheilung wieder fit war). Durch Symbiose aus Laufstärke und Ruhe auf der einen Seite sowie Lautstärke und Abgewichstheit am Netz auf der anderen Seite überrannten sie ihre Gegner geradezu mit 6:2 und 6:3. Das zweite Doppel verloren Häuser/Köppen unvorstellbar knapp.
Endstand der Partie 4:2.
_______________________________________________________________________
Nur ein Remis zum Saisonfinale
Am Sonntag, den 07.07.2013 stand für unsere 2. Mannschaft das letzte Spiel der Saison auf dem Spielplan. Zu Gast war die „Multi Kulti Truppe“ vom FSSV Karlsruhe, die mit einem Polen, einem Spanier und einem „verrückten“ Kubaner angetreten sind.
Für den TTC gingen zunächst Patrick Fischer, Mathias Meiniger, Sebastian Köppen und Eike Häuser an den Start.
Das erste Einzel ging mit 3:6 und 0:6 schnell an den Gast, der Mathias Meiniger ab Mitte des ersten Satzes keine Chance mehr ließ.
Ein wahrer Krimi spielte sich zeitgleich auf Platz 3 ab. In einer ausgeglichen Partie bei drückender Hitze setzte sich Eike Häuser mit 6:3, 3:6 und 12:10 durch und holte den ersten Punkt für unser Team.
Nur einen kurzen Auftritt an diesem Wochenende hatte Sebastian Köppen. Beim Stand vom 0:2 im ersten Satz musste er verletzungsbedingt aufgeben.
Patrick Fischer dominierte auf dem Center Court von Beginn an seinen Gegner und holte mit 6:3 und 6:3 das wichtige 2:2.
Vor den abschließenden Doppeln musste sich unsere Mannschaft neu ordnen. Die verletzungsbedingten Ausfälle von Sebastian Köppen und Eike Häuser, der der Vornacht Tribut zollen musste, mussten durch Nick Lamprecht und Dirk Weingärtner kompensiert werden.
Papa Dirk setzte an der Seite von Patrick Fischer seine überragende Doppelserie fort. In weniger als einer Stunde zerquetschten sie ihre Gegner mit 6:1 und 6:0.
Das Doppel Lamprecht/Meiniger musste sich in einer Nervenschlacht denkbar knapp mit 1:6, 7:5 und 7:10 geschlagen geben.
Endstand der Partie 3:3