Königsbacher Weg – 75236 Kämpfelbach – Tel. 07232 / 2531

Spielberichte 2020

Mixed

TTC GW Bilfingen  –  SpVgg Durlach-Aue I    4:2

TSG TV Sandweier/TC Eberstein II  –  TTC GW Bilfingen    0:6

Mixed-Mannschaft holt ungeschlagen den Titel

Auch in den letzten beiden Spielen der Mixed-Runde konnten die Jungs und Mädels des TTC den Platz als Sieger verlassen und somit ungeschlagen die Meisterschaft einfahren.

Am 05.09. war das Team aus Durlach-Aue auf unserer Anlage zu Gast. In der Aufstellung Robin Flohr, Jonas Kopf, Charlotte Klessen und Julia Hofferer lies man von Anfang an keine Zweifel aufkommen, welcher Mannschaft am Ende die zwei Punkte auf dem Konto gutgeschrieben werden. Bereits nach den Einzeln lagen die Grün-Weißen mit 3:1 in Führung. Obwohl die Gäste noch kurzfristig zwei Doppelspezialisten*innen haben einfliegen lassen, war gegen die Doppelstärke des TTC kein Kraut gewachsen. Am Ende Stand ein souveräner 4:2-Sieg für die Hausherren*Hausfrauen auf der Anzeigetafel.

Zum letzten Spiel der Saison reiste unser Ensemble als Tabellenführer und haushoher Favorit zum Tabellenschlusslicht nach Sandweier. Die Tabelle sprach also eine deutliche Sprache und genauso klar waren dann auch die Spiele auf dem Platz. Robin Flohr, Mario Winter, Charlotte Klessen und Julia Hofferer fertigten ihre Gegenüber im Schnell­durchgang ab. Besonders gnadenlos zeigte sich Julia, die weder im Einzel noch im Doppel ein Spiel abgab.

BT

 

…………………………………………………………………………………………………………………………….

Mixed

TC BW Östringen I  –  TTC GW Bilfingen    1:5

TTC GW Bilfingen  –  TC 1979 im TV Linkenheim I    6:0

TC Rebland I  –  TTC GW Bilfingen    0:6

Die Mädels und Jungs des TTC sind sehr erfolgreich in die Mixed-Runde gestartet. In den ersten drei Spielen konnten jeweils klare Siege eingefahren werden.

Das erste Spiel führte unser Team ganz in den Norden des Bezirks – nach Östringen. Stephan Graw, Timo Brenk, Constanze Klessen und Yvonne Zimmermanns legen in den Einzeln den Grundstein und gingen 3:1 in Führung. Anschließen wurde mit der legendären Doppelstärke des TTC der Sack zugemacht.

Eine Woche später gastierte die Mannschaft des TV Linkenheim auf unserer Anlage. In der Aufstellung Timo Brenk, Dirk Weingärtner, Marisa Dill und Constanze Klessen ließen die Hausherren nichts anbrennen und sammelten alle Punkte fleißig ein.

Am vergangenen Samstag ging dann der Ausflug in den Schwarzwald auf die idyllische Anlage des TC Rebland. Dieses Mal wollten die Grün-Weißen ganz auf Nummer sicher gehen und reisten mit zwei Doppelspezialisten an. In den Einzeln waren Timo Brenk, Thorsten Binder, Constanze Klessen und Kristina Binder am Start. Beim Zwischenstand von 4:0 war die Messe eigentlich schon gelesen; trotzdem entwickelten sich zwei extrem spannende und sehenswerte Doppel. Die Doppelspezialisten Stephan Graw und Melissa Maier-Laub behielten im Match-Tie-Break die Oberhand. Das zweite Doppel gewann Constanze Klessen mehr oder weniger alleine ebenfalls im Match-Tie-Break.

BT

 

…………………………………………………………………………………………………………………………….

Pokalspiele

Herren I  –  TC Grötzingen II    1:2

TC Bühl I  –  Herren 40 I    1:2

 

…………………………………………………………………………………………………………………………….

2. Herrenmannschaft

TTC GW Bilfingen  –  TSG 1.TC Pforzheim/Ski-Club Brötzingen II    4:2

 

Pokalspiele

Herren I  –  TSG SG Stupferich/TCDurlauch I    2:1

TV Pforzheim I  –  Herren II    3:0

Herren 40 I  –  TC Philippsburg I    3:0

 

…………………………………………………………………………………………………………………………….

2. Herrenmannschaft

TSG TV Wössingen/TSV Jöhlingen II  –  TTC GW Bilfingen II    1:5

 

Herren 40

TTC GW Bilfingen  –  TC Waldbronn II    5:4

Herren 40  sind Meister 2020 

Unsere Herren 40 haben auch die letzten 3 Saisonspiele eindrucksvoll gewonnen und konnten somit die Meisterschaft 2020 feiern. Nach den ersten 2 Saisonspielen folgte das Auswärtsspiel in Tiefenbronn welches mit 8:1 gewonnen werden konnte. Danach kam Durlach zu uns auf die Anlage und nach der Ansage unseres Kapitäns, das wir hier 9:0 gewinnen müssen haben wir das natürlich umgesetzt und konnten dies tatsächlich mit 9:0 für uns entscheiden. Somit kam es zum großen Showdown im letzten Spiel gegen Waldbronn die mit uns punktgleich waren. Es musste also ein Sieg her um die Meisterschaft feiern zu können. Nach den Einzeln stand es dann schon 5:1 (nur Dirk musste sich geschlagen geben). Somit war das Ziel nach den Einzeln schon erreicht und die Doppel waren nur noch ein Auslaufen dieser erfolgreichen Saison. Vielen Dank an unsere zahlreichen Fans die uns wie immer gepuscht haben und eine riesige Unterstützung waren. Da es in diesem Jahr durch Corona keinen Aufsteiger gibt, zählen wir mit dieser Leistung auch im nächsten Jahr zu den Favoriten. Wir freuen uns auf die nächste Saison und hoffen an die Leistungen anknüpfen zu können. Für die Meistermannschaft spielten dieses Jahr Dirk Weingärtner, Thorsten Binder, Timo Binder, Jürgen Haas, Andreas Armbruster, Bernd Schaier, Peter Schaier und Sascha Hofsäß.

DW

 

Damen

TTC GW Bilfingen  –  1.TC Neulingen I    5:4

 

Pokalspiele

Herren I  –  TC im Wiesengrund I    2:1

TV Pforzheim II  –  Herren II    1:2

TC Eggenstein I  —  Herren 40 I    1:2

Herren 40 II  –  TB Dillweißenstein II    1:2

MTV Karlsruhe I  –  Damen I    3:0

TC im Wiesengrund I  –  Damen II    2:1

 

…………………………………………………………………………………………………………………………….

1. Herrenmannschaft

TTC GW Bilfingen I  –  TC Neuburgweier I    4:5

Knappe Niederlage beim letzen Spiel

Zum letzten Spiel der Saison gab die Truppe aus Neuburgweier ihre Visitenkarte auf unserer Anlage ab. Alle Partien waren eng und spannend und so wurde auf allen Plätzen bis zum letzten Punkt gekämpft.

Nach den Einzeln stand es 3:3.

Stephan Graw entzauberte einen LK 8 – Spieler.

Timo Brenk zog den Gegner auf sein Niveau herunter und gewann im Mach Tie-Break.

Nico Meissenburg holte den dritten Dupfen für die Hausherren.

Von der legendären Doppelstärke des TTC war dann allerdings leider wenig zu sehen. Lediglich das Duo Graw / Huber steuerte noch einen Punkt bei.

BT

 

Herren 40

TTC GW Bilfingen  –  TC Durlach III    9:0

 

Damen

TSG TC Eutingen/Ski-Club Brötzingen I  –  TTC GW Bilfingen    3:6

 

…………………………………………………………………………………………………………………………….

1. Herrenmannschaft

TC GW Bilfingen I  –  TC Elchesheim-Illingen I    1:8

Leider nichts zu holen

Am vergangenen Sonntag trat die erste Herrenmannschaft gegen unsere weit angereisten Gäste aus Elchesheim-Illingen an. In der ersten Runde wurde jedoch bereits die Dominanz der Gäste deutlich. Patrick Fischer und Timo Brenk mussten sich trotz starker kämpferischer Leistungen mit 2:6 und 4:6 bzw. 3:6 und 2:6 geschlagen geben. Auch Eike Häuser kam sich trotz ausgiebiger Einspielphase nicht über ein 0:6 und 0:6 hinaus. Somit lag es an der zweiten Mannschaftshälfte das Ruder herumzureißen. Allerdings gab es auch bei Christian Kabitzke mit 0:6 und 4:6 und Stefan Graw mit 0:6 und 0:6 nichts zu holen, wobei Stefan nach eigener Aussage von seinem Gegner auch auf einem Bierdeckel ausgespielt worden wäre. Einzig Jonas Kopf konnte dank einer starken Leistung einen 6:4 und 6:4 Erfolg verzeichnen. Wegen der sicheren Niederlage konnte die sonstige Doppelstärke nicht zur Geltung kommen und musste hier drei weitere Niederlagen verzeichnen.

JK

 

2. Herrenmannschaft

TC Eutingen I  –  TTC GW Bilfingen II    6:0

 

Herren 40

1.TC Tiefenbronn I  –  TTC GW Bilfingen    1:8

 

Damen

TTC GW Bilfingen  –  TSG TC Dietlingen/TC Keltern I    6:3

 

…………………………………………………………………………………………………………………………….

1. Herrenmannschaft

TC GW Karlsruhe I  –  TTC GW Bilfingen I    2:7

Am vergangenen Sonntag ging es für die Spieler der ersten Herrenmannschaft zur Tennisabteilung der Eisenbahner Sportgemeinschaft Frankonia Karlsruhe. In der ersten Runde gelang Timo Brenk ein glatter 6:1 6.1 Sieg, wobei hier die Beschreibung „ICE trifft S5“ alle wesentlichen Details des Spielverlaufs ausreichend beschreibt. Auf dem Nachbarplatz musste sich an Nummer 2 gesetzt Robin Flohr seinem äußerst athletischen Gegner geschlagen geben. Nach einem schnellen 0:4 fand Robin wieder zu seinem Spiel, verlor jedoch den ersten Satz mit 4:6. Danach kramte Robin nochmal ganz tief in der Breuningertasche und konnte den zweiten Satz 6:0 gewinnen. Nach einem harten Kampf im Tie-Break unterlag Robin jedoch der Unwucht seines Gegners. Gleichzeitig führte Patrick Fischer einen Kampf gegen Windmühlen und musste sich dem vermeintlichen Trainer der gegnerischen Mannschaft mit 0:6 und 4:6 geschlagen geben. In der zweiten Runde gelangen Philipp Huber mit einem 6:2 und 6:0 und Jonas Kopf mit einem 6:0 und 6:1 zwei weitere souveräne Siege, wobei Jonas sich auch durch Anwesenheit eines fernöstlichen Filmteams nicht beirren ließ. Einzig Stephan Graw führte einen langen Kampf den er mit 6:4 und 6:2 für sich entscheiden konnte. Die Dauer des Matches ermöglichte es unseren restlichen Spieler nicht nur das vom Vereinswirt angepriesene Hausgetränk zu genießen, sondern auch die Vertiefung der vereinsübergreifenden Beziehungen zu den Damen des TC Heidenstücker – selbstverständlich mit ausreichendem Sicherheitsabstand. Die 4:2 Führung nach den Einzeln bedurfte nur eines einzigen Doppelsieges, um den Sieg klar zu machen. Angespornt durch die Worte des Mannschaftskapitäns Philipp Huber und der möglichen Tabellenführung kam die gesamte Doppelstärke des TTC GW zum Tragen, durch die alle drei Doppel gewonnen werden konnten. In diesem Sinne fährt der „TTC-Zug“ weiter und hält nächste Woche beim Heimspiel gegen unsere Gäste aus Elchesheim-Illingen.

JK

 

2. Herrenmannschaft

TTC GW Bilfingen II  –  TC Mutschelbach II    5:1

Das lange Warten hat sich gelohnt

Aufgrund des hochklassigen Matches unserer Damen 1 und der daraus resultierenden aufgeheizten Stimmung auf unserer Anlage konnte unser erstes Heimspiel der Saison erst mit zweistündiger Verspätung starten.

Auf Position vier konnte Manuel Fischer erneut einen ungefährdeten und spielerisch sehr ansprechenden Sieg einfahren (6:4, 6:3). Der auf Position drei aufgestellte Christian Kabitzke ließ trotz leichter Schwierigkeiten beim Warmspielen einem stark aufspielendem Gast keine Chance (6:0, 6:2). Philip Wessinger konnte trotz leichter Wackler im zweiten Satz das Spiel ebenfalls für sich entscheiden (6:2, 6:2). Nun war klar ein Sieg reicht zum ersten Heimerfolg in dieser Saison. Diesen konnte unsere etatmäßige Nummer 1 Nico Meissenburg auf souveräne Art und Weise mit guten Hits, tollem Topspin und einer herausragenden Laufleistung eintüten und ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance (6:0, 6:1).

Um nach den anstrengenden Einzeln dem ein oder anderen Spieler eine kleine Pause in diesen schweren „Englischen Wochen“ zu gönnen wurden in den Doppeln mit Eike Häuser, Mario Winter und Florian Rapp drei Doppel-Spezialisten eingesetzt.

Im ersten Doppel konnten Philip und Eike in ihrer unnachahmlichen Art und Weise (die Kuh macht muh) das Gästeduo in die Knie zwingen (6:2, 6:2). Das Doppel Nummer zwei Florian und Mario verlor leider nach großem Kampf den ersten Match-Tiebreak dieser Saison (2:6, 6:0 und 10:12).

Mit diesen Ergebnissen konnten wir einen nie gefährdeten Heimsieg einfahren.

Endstand der Partie 5:1

Wir danken allen Fans von Nah und Fern die trotz Hygiene-Konzept unsere Mannschaft unterstützt haben. Wir wünschen euch alles Gute, bleibt uns gewogen, bleibt sportlich und hoffentlich bis zum nächsten Mal. Eure Herren 2.

PW und SK

 

Herren 40

TTC GW Bilfingen  –  TC RW Burbach I    6:3

HERREN 40 wieder Top in die Saison gestartet

Unsere Herren 40 hatten jetzt endlich unter Berücksichtigung aller Corona Regeln, ihre ersten beiden Spiele. Das geilste Team (wie unser Edelfan Frank Herrmann immer zu sagen pflegt) spielte das erste Spiel gegen Burbach zu Hause. Es spielten für uns Dirk Weingärtner, Thorsten Binder, Jürgen Haas, Bernd Schaier, Andreas Armbruster und Peter Schaier.

Nach den Einzeln stand es für uns sehr gut. Wir führten 4:2 durch die Siege von Thorsten Binder, Jürgen Haas, „der Wade“ Bernd Schaier und Andreas Armbruster. Nur Dirk und Peter mussten sich knapp geschlagen geben.

Somit war es an unserem TEAM-Kapitän Thorsten Binder die Doppel perfekt aufzustellen, und das tat er . Peter und Dirk opferten sich tapfer im 1er Doppel damit es hinten raus locker reichte und Andreas mit Jürgen sowie Thorsten und Bernd ihre Doppel gewinnen konnten. Somit ein perfekter Heimsieg gegen Burbach mit 6:3

Das 2. Saisonspiel am letzten Samstag war somit auch unser erstes Auswärtsspiel. Es ging nach Huchenfeld, die wir schon letzte Saison knapp schlagen konnten. Auch dieses Jahr ging es wieder eng zu bis zum Schluss. Da Jürgen leider nicht konnte und Dirk sich im Training am Knöchel verletzt hatte und somit kein Einzel spielen konnte, mussten unsere Geheimwaffen eingesetzt werden. Timo Binder (Mister Unschlagbar) und Sascha Hofsäß waren hierfür wie geschaffen.

Das Einzel von Bernd Schaier war eng umkämpft und ging leider im Matchtiebreak verloren obwohl Bernd trotz seiner seit letzter Saison immer wieder zwickenden Wade bis zuletzt kämpfte und schimpfte wie ein Löwe. Peter und Sascha mussten sich leider auch geschlagen geben. Timo und Thorsten Binder (genannt Brother Act ) gewannen im Eiltempo und unser Andy schlug auf wie einst Stefan Edberg mit dann hervorragenden Volleys. Somit stand es nach den Einzeln 3:3 .

Thorsten als Team-Kapitän  war wieder gefragt. Da Peter Schaier einen privaten Termin hatte, musste jetzt doch noch Dirk „Dirkules“ mit seinem verletzten Knöchel ins Doppel stehen.

Und Thorsten hatte eine IDEE. Er schickte Dirk und Sascha als Fischfutter ins 1er Doppel. Thorsten und Andy ins 2er Doppel und Timo und Bernd ins 3er Doppel.

Und auch dieser Kniff brachte uns wieder den Sieg!!!

Das Fischfutter (Sascha und Dirk) spielte jeglicher Erwartung gegen die Nr. 1 und Nr. 2 der Setzliste von Huchenfeld super auf und konnten sogar den Matchtiebreak im 3. Satz erreichen. Leider ging dieser dann verloren! Wichtig hierzu ist zu wissen das unser Edelfan Frank Herrmann nach dem Spiel einen Schuldigen gefunden hatte. Aussage von Franky „Dirk du hast im Tiebreak einfach einen Scheiß gespielt , darum habt Ihr den verloren“. Fazit: Sascha trifft keine Schuld sondern dem gehbehinderten Dirk. Klare Ansage von Frank J

Die beiden anderen Doppel konnten nicht unterschiedlicher sein.

Bernd und Timo gewannen im Eilzugtempo 6:0 und 6:1. Thorsten und Andy taten sich im Ersten Satz noch schwer und hatten sogar schon Satzbälle gegen sich, konnten dann aber das Ding noch drehen und gewannen 7:6 und 6:2 .

Damit war der erhoffte Auswärtssieg in der Tasche.

Super Auftakt also in die Saison. Bleibt zu hoffen das unsere zwei angeschlagenen Spieler schnell wieder Fit werden.

Besonderer Dank geht an unsere Frauen und natürlich Franky !!!!

 

Damen

TTC GW Bilfingen  –  TC Waldbronn IV    8:1

Perfekter Saisonstart

Am Sonntag den 28.06.2020 begrüßten wir, bei herrlichem Tenniswetter, die „Mädchen“ vom TC Waldbronn auf unserer Anlage. Besonders erfreulich ist, dass unsere Julia Hofferer nach langer Verletzungspause wieder fit ist und wir einen starken Neuzugang für den TTC begrüßen konnten, Patricia Hofmann.

Nach langer Corona Pause freuten wir uns auf unseren ersten Matchday und starteten wie folgt in die Einzel:  Constanze, Charlotte und Julia machten kurzen Prozess und besiegten ihre „Mädchen“ deutlich (CK 6:2 6:0, CHK 6:0 6:0, JH 6:1 6:0).

In Runde zwei schlugen Marisa, Patricia und Kristina auf. Hier war ebenfalls zu erkennen, dass die Bilfinger Damen die eindeutig stärkeren waren. Marisa und Kristina siegten klar. (MD 6:2 6:3 KB 6:1 6:1) Lediglich unsere Patricia, musste sich leider im Match-Tie-Break gegen ein starkes „Mädchen“ geschlagen geben (PH 6:3 4:6 2:10).

Mit dem Sieg in der Tasche, konnten die Doppel ohne Druck bestritten werden. Die Ergebnisse waren nicht mehr ganz so deutlich. Die ein oder andere frägt sich heute noch, ob es vielleicht dem Sekt geschuldet war, der nach den Einzeln geköpft wurde. Unterm Strich wurden aber alle Doppel gewonnen und auf dem Haben Konto der Bilfinger Damen verbucht. Marisa/Patricia 7:5 6:4 Constanze/Julia 7:5 6:1 Charlotte/Kristina 6:2 4:1.

Nach einem erfolgreichen Tag, der manchmal den Anschein erweckte, man befindet sich bei einem U14 Jugendspieltag, verwöhnte uns „Luigi aus der Klause“ mit italienischen Kostbarkeiten. Hierfür vielen Dank!

MF

 

…………………………………………………………………………………………………………………………….

1. Herrenmannschaft

TTC GW Bilfingen I  –  TSG TTC Würm/Huchenfelder TC I    4:5

Knappe Niederlage zum Auftakt

Nach langem Warten hat nun endlich die Tennissaison begonnen. Zum ersten Heimspiel der Saison stand gleich das Derby gegen die TSG TTC Würm/Huchenfelder TC auf den Spielplan. Nach dem Aufstieg im letzten Jahr war allen klar, dass man dieses Jahr kleinere Brötchen backen muss. Mit einer knappen 4:5-Niederlage konnten sich unsere Jungs aber achtsam aus der Affäre ziehen.

Vorne gab es für Stephan Graw und Robin Flohr deutliche Abfuhren.

Hinten waren die „Jungen“ Jonas Kopf und Nico Meissenburg erfolgreich.

In der Mitte mussten Philipp Huber und Timo Brenk knappe und im Ergebnis ärgerliche Niederlagen hinnehmen.

Zwischenstand somit 2:4.

Nur besonders verwegene Optimisten glaubten noch an einen Sieg. Und dennoch wäre dies fast sogar noch möglich gewesen.

Das jüngste Seebärendoppel aller Zeiten (Kopf / Meissenburg) siegte – wie erwartet – souverän.

Das eher als wenig nervenstark bekannte Doppel 2 (Flohr / Brenk) gewann nach verlorenem ersten Satz sensationell zunächst den Tie-Break im zweiten Satz und dann auch den Match-Tie-Break.

Somit hing also alles am Einser-Doppel (Graw / Huber). Die Grün-Weißen hielten gegen das Spitzenduo der Gäste mit allem dagegen, was sie hatten; am Ende verließen dann aber doch die Gäste als Sieger den Platz.

BT

 

2. Herrenmannschaft

1.TTC Königsbach II  –  TTC GW Bilfingen II    1:5

Derbysieg unter Geisterkulisse

Auch oder gerade in diesen schwierigen Zeiten sind Derbys sehr wichtig, aus diesem Grund ist unsere Mannschaft in Bestbesetzung nach Königsbach gereist.

Auf Position vier hatte Mario Winter bei seinem Comeback einen schweren Stand und musste sich seinem Gegner leider deutlich geschlagen geben (1:6, 2:6). Der auf Position drei aufgestellte Manuel Fischer hat eine souveräne Vorstellung abgeliefert und seinen Kontrahenten teilweise an die Wand gespielt (6:0, 6:2). Patrick Fischer, der „Aushilfsganove“ aus unserer Herren 1, lieferte ebenfalls eine souveräne Vorstellung ab und seinen Gegner aus Königsbach mit (6:0, 6:0) klar die Grenzen aufgezeigt. Unsere Nummer 1 Philip Wessinger, lieferte vor den nicht besetzten Rängen das Highlight des Tages und besiegt die Nummer 1 der Hausherren in beeindruckender Art und Weise (6:2, 6:0).

Nun war klar ein Doppel-Sieg musste her. Diesen fuhren Philip Wessinger und Manuel Fischer, trotz in dieser Saisonphase logischer kleinerer Wackler, in Rekordzeit ein (6:0, 6:2). Im zweiten Doppel haben sich unsere Jungs Mario Winter und Florian Rapp das Leben streckenweise selbst schwer gemacht, konnten jedoch letztendlich eine nie wirklich gefährdeten Sieg einfahren (7:5, 6:4).

Damit konnten die Bilfinger Ckracks einen in der Höhe verdienten und nie gefährdeten Auswärtssieg einfahren.

Endstand der Partie 1:5

Dank an alle Besucher, die trotz Corona die Reise nach Königsbach angetreten, sich in die Liste eingetragen und das Hygienekonzept zu 100% umgesetzt haben. Ein besonderer Dank geht an Dr. Eike Häuser für die moralische Unterstützung vor Ort..

PW und SK

 

Herren 40

TTC GW Bilfingen  –  TC RW Burbach I    6:3